Die Strolche in Rhauderfehn

Das Team der Strolche mit Turniertrotteln in RhauderfehnAm Wochenende des 10. und 11. August waren die Strolche zu Gast bei der Reitergemeinschaft Rhauderfehn und starteten mit Erfolg in vielen Prüfungen. Mit dabei waren Inka Peplow, Ilka Wendland, Jessica Boekhoff, Pia und Kim Ringat, Hanna und Lena Bolinius, Frauke Freimuth Lisa Bärenfänger, Annika Zimmer und Laura Dahlhaus. Zur Unterstützung und als Fahrer waren außerdem Heinz Bolinius und Mischar Jung mitgereist. Die meisten Prüfungen, an denen unsere Reiter teilnahmen, waren an beiden Tagen sehr früh angesetzt, so dass ein frühes Aufstehen angesagt war.

Die frühen Prüfungen

Hanna Bolinius und Pia Ringat während der EhrenrundePia, Hanna, Frauke, Lena, Inka, Ilka, Jessica und Kim waren am Morgen der ersten Tages allesamt im einfachen Reiter unterwegs und könnten alle gute Platzierungen absahnen.

Pia (1) auf „Xerenos“, Hanna (3) auf „Wastl“, Frauke (5) auf „Nobody“, Lena (5) auf „Nobody“, Inka (5) auf „Topless“, Ilka (2) auf „Wastl“, Jessica (3) auf „Nobody“ und Kim (2) ebenfalls auf „Nobody“. Bei Jessica war die Freude über die Platzierungangesichts ihres ersten Turnierstart besonders groß. Herzlichen Glückwunsch.

Jessica Boekhoff auf Nobody Ilka Wendland auf Wastl Lena Bolinius auf Nobody
Hanna Bolinius auf Wastl Hanna Bolinius und Pia Ringat Frauke Freimuth auf Nobody
Hanna Bolinius auf Wastl Frauke Freimuth auf Nobody Kim Ringat auf Nobody

Springen die Erste

Laura Dahlhaus auf LankaLediglich Laura und Pia mussten noch in den Mittagsstunden des ersten Tages ran. Das Rennen und ein 60cm-Springen waren angesagt. Laura konnte nach langer und erfolgreicher Aufbauarbeit auf „Lanka“ (Rasy) endlich eine tolle Springprüfung mit einem 3. Platz und einer Wertung von 7,2 ablegen. In den nächsten Monaten geht es sicherlich erfolgreich weiter, auch in höheren Prüfungen. Pia Ringat auf XerenosPia konnte mit einer geschmeidigen 7,7 diese Prüfung für sich entscheiden und freute sich mit ihrem geliebten „Xerenos“ über ihren Sieg. Pia wird sicherlich in naher Zukunft auch in höheren Prüfungen starten.

Rennen

Kurz vor dem Springen, quasi als Warmmacher, starteten Laura und Pia mit Lanka und Xerenos noch im Rennen. Es galt, eine Runde aus stehendem Start möglichst schnell hinter sich zu bringen. Dabei sein war alles. Lanka und Xerenos haben Spaß an sowas und die beiden Reiterinnen sowieso. Also, mitnehmen.

Pia Ringat im "Pony"-Rennen Laura Dahlhaus im... sagen wir mal... Pferderennen

Tag 2 – Dressur

Am zweiten Tag standen für Laura und Lisa noch Prüfungen in der E-Dressur an. Laura startete mit „Topless“ und Lisa auf ihrem „Wastl“. Leider lief es für beide diesmal nicht so gut. Trotz großer Routine und reiterlichem Vermögens war es beiden diesmal nicht möglich, die sehr nervösen Pferde so durch den Parcours zu bringen, dass es für eine Platzierung reichte. Es war also angesagt, den Tag abzuhaken. Vielleicht war es auch ein wenig zu früh, denn die E-Dressur begann schon um 7 Uhr morgens.

Springen die Zweite

Annika Zimmer auf Okawango StormAb nach Hause, frühstücken und fit werden für den Nachmittag um Annika Zimmer beim nach mittäglichen A-Springen zu unterstützen. Annika hatte mit Ihrem Hengst „Okawango Storm“ das A-Zeit-Springen gemeldet und ging als 49. Starterin von insgesamt etwa 60 an den Start. Die Masse an Startern erforderte eine große Umsicht der Organisatoren. Der Abreiteplatz wurde in Staffeln gefüllt. So hatte jeder Gelegenheit, sein Pferd vernünftig warmzureiten und einge Sprünge vorab zu machen. EhrenrundeDas Springen war geprägt von vielen schnellen und fehlerfreien Ritten. Insbesondere die kleineren Pferde und Ponys hatten Vorteile auf dem relativ kleinen Parcours. Annika konnte mit ihrem Hengst einen blitzsauberen und schnellen Ritt hinlegen und freute sich am Ende über einen hervorragenden 5. Platz.

Die Veranstaltung in Rhauderfehn war schön und die Strolche fuhren müde, aber zufrieden nach Hause. Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

Platzierung für Annika Zimmer im A-Zeitspringen Pia RIngat erfolgreich im 60-cm-Springen Kim Ringat Große Freunde bei Jessica Boekhoff über ihren zweiten Platz Pia Ringat auf Xerenos

Hanna Bolinius in Ihrer Ehrenrunde Pia Ringat im 60cm-Springen Laura Dahlhaus mit Lanka

Kim Ringat während ihrer Prüfung Volle Konzentration bei Jessica Boekhoff Lena Bolinius während der Siegerehrung