Weihnachten beim RV Siebenberger Strolche e.V.

Über 120 Gäste feierten mit dem RV Siebenberger Strolche e.V. Weihnachten!!!

Für das leibliche Wohl war gesorgt und so konnten sich alle mit Kinderpunsch, Waffeln, Wurst und Glühwein aufwärmen und stärken.

Unter dem Motto „Die vier Jahreszeiten“ zeigten die Kinder verschiedene Schaubilder mit ganz viel Gänsehautfaktor…
Alle Beteiligten waren sehr aufgeregt, vor so vielen Menschen zu reiten!
Die kleinsten Reiter, im Alter zwischen 3 und 6 Jahren, zeigten sich unter der Leitung von Ellen Plenter, in bunten Kostümen zum Thema „Karneval“ und hatten sogar einen Löwen dabei!
Im „Frühling“ kam Friese Tammo mit seinen Begleitern und zeigte neben Podest und Kompliment noch mehr Aktionen der Zirkuslektionen.
Die „Sommerquadrille“ mit Lena Bolinius, Anne Broekhuizen, Demi Möhlmann, Celina Schlömp, Nele Lettau und Alina Suur, brachte mit ihrem Schaubild ganz viel gute Laune, Sonne, Sand und mehr mit. Die Reiter trafen sich sogar mehrmals die Woche (auch ohne ihren Trainer), damit alles perfekt wird und die Zuschauer eine tolle Quadrille bestaunen konnten… Mit sehr großem Erfolg!!! 🙂
Auch das Paar – de – Deux von Mareke Suur und Joann Grünefeld zum Thema „Halloween“ war richtig gut gelungen. Vor allem wenn man bedenkt, das die beiden Reiter sich spontan 7 Tage vor dem Auftritt zusammen gefunden haben, weil ein anderer Reiter ausfiel!!!
Die Volti – Gruppe mit ihrem „Barney“ waren mit ihrer Kür zum Thema „Winter“ dabei. Die Kinder zeigten ihre Fortschritte unter der Leitung von Okka und Julia Boekhoff.
Und schwupps, kam die Weihnachtszeit… Celina Schlömp zeigte mit ihrem Lucky und dem Shettywallach Fussel, eine richtig tolle Freiheitsdressur! Nach ihrem Vorbild Jana Gaedicke, trainierte Celina ihren Lucky immer wieder mit Begeisterung, in der Freiheitsdressur. Als das gut klappte, kam der Shettywallach Fussel dazu. Die drei harmonieren so gut zusammen, das dieses Winterschaubild zustande kam und zum Ende der Schaubilder noch einmal für Gänsehaut sorgte!!! 🙂

Und dann war es endlich soweit… Die Kinder sangen zusammen mit Ellen Plenter Weihnachtslieder und riefen so den Weihnachtsmann herbei…
Der Weihnachtsmann kam den langen Weg vom Nordpol, mit seinem voll bepackten Rentier und brachte Geschenke für die Kinder mit.
Es scheinen alle brav gewesen zu sein, denn der Weihanchtsmann hatte für jedes Kind ein Geschenk dabei 🙂

Gegen 17.30 Uhr musste der Weihnachtsmann dann wieder los, denn er hat ja noch so viel zu tun!
Die Kinder verabschiedeten den Weihnachtsmann mit Weihnachtsliedern und waren durchweg zufrieden